Heinrich-Raithel-Gedächtnispokal

Jugendmeisterschaft der MJ Hof zum vierten Mal ausgesegelt

Perfekte Segelbedingungen am Untreusee

Gruppenbild

In Erinnerung an den verstorbenen Jugendförderer und langjährigen Vorsitzenden der befreundeten Marinekameradschaft Hof e. V., Heinrich Raithel, segelt die Marine-Jugend Hof e. V. ihren gleichnamigen alljährlichen vereinsinternen Jugendwanderpokal aus. Mit achtundzwanzig Grad, Sonnenschein, einem guten, in Böen fünf Bf, frischen Wind, war der Tag am heimischen Untreusee wie gemacht für eine Segelregatta. Regattaleiter und erster Vorstand der MJ Hof, Mirco Schlegel, ließ die fünf Optimisten und drei 420er pünktlich um vierzehn Uhr auf den Dreieckskurs starten.

Insgesamt wurden fünf Durchgänge gesegelt und zweieinhalb Stunden später lagen die Endergebnisse vor. Nach dem Abriggen der Boote und einem Sprung ins kühle Nass, ging es schnurstracks von der Bootshalle in das Vereinsheim am Saalleitenweg. Hier wurden erst mal die hungrigen Mäuler der Jungsegler mit „Hofer Brodwärschd“ und Steaks gefüttert. Im Anschluss erfolgte dann die Siegerehrung. Bei den Optis belegte wie im letzten Jahr, Fabian Schlegel Platz eins, und sicherte sich damit wieder den Wanderpokal. Platz zwei belegte Lisa-Marie Spörl vor Bastian Friedrich. Den vierten Platz belegte Natalie Chmielewska vor Andreas Riegg auf Platz fünf.

Den Wanderpokal bei den 420ern ersegelten sich ebenfalls wieder die letztjährigen „Winner“ Hannes und Dirk Emtmann. Marco Mörtl und Manuel Seidel belegten Rang zwei vor Sarah Seidel und Annika Grottenmüller.

Die pflanzlichen Abfälle am Vereinsheim sowie anderer hölzerner Unrat, der sich im Laufe des Jahres ansammelte, waren dann Nahrung des zwar etwas verspäteten, aber dafür umso höher lodernden Sonnwendfeuers, welches dann am Vorplatz des Vereinsheimes entzündet wurde.