6. Platz für den Hofer Optisegler Schlegel

Deutsche Meisterschaften im Jollenmehrkampf 2014

Das Wochenende des 06. und 07. September war das ersehnte Highlight der Jollenmehrkämpfer in diesem Jahr. Nach monatelanger Vorbereitung und entsprechender erkämpften Qualifikationen, ging es für die Sportler zum Haselbacher See ins thüringische Wintersdorf. Der Club Aqua Fun Wintersdorf war in diesem Jahr Gastgeber der Deutschen Meisterschaften im Jollenmehrkampf. Und natürlich durfte die Marine-Jugend Hof e. V. ebenfalls nicht fehlen, schließlich haben sich doch etliche Mehrkämpfer in der Opti-Klasse für die „Deutsche“ qualifiziert. Wegen der noch andauernden Sommerferien in Bayern bekam die MJ Hof leider nur drei Optis und einen 420er an den Start. Fabian Schlegel, Lisa-Marie Spörl, Natalia Chmielewska in der Opti-Klasse und Skipper Denise Spörl mit Alexander Spörl als 420er Besatzung freuten sich nicht nur auf dieses Event, sondern auch auf den Gastgeber, denn die MJ Hof war noch nie zu Gast beim Aqua Fun. Die 130 km kurze und havarielose Anreise der Hofer Crew erfolgte schon am Freitag zuvor. Nach dem Abstecken des MJ-Claims auf dem Zeltplatz des wunderschön gelegenen Vereinsgeländes, wurde bei „Roster“ und Grillfleisch zunächst einmal der Wetterbericht für die nächsten beiden Tage ausführlich studiert. Dieser versprach schönes warmes Wetter aber wenig Wind. Und diesmal traf die Vorhersage auch zu. Nach dem Aufriggen der Boote am Samstagvormittag reichte der Wind nicht für das Segeln, weshalb sich die Wettkampfleitung gezwungen sah, nach dem Mittagessen mit den Landdisziplinen Wurfleine und Knoten zu beginnen. Aber auch nach dem Absolvieren derer zeigte sich der See glatt wie ein Babypopo. Da half auch alles Warten nichts und so blieb der WKL nichts anderes übrig, als den Wettkampf am Samstag bereits um 16 Uhr für beendet zu erklären. Auch der Sonntag zeigte sich von seiner schönsten Seite und null Wind. Gegen 11:30 Uhr schickte die Regattaleitung schließlich die Crews der teilnehmenden sechsundzwanzig Optis, siebzehn Xylons und elf 420er bei einer schwachen Brise auf einen verkürzten Umlauf, um wenigstens einen Lauf im Segeln verbuchen zu können. Um 13:30 Uhr fuhr dann auch das letzte Boot pünktlich zum Mittagessen durch die Zielline. Am späten Nachmittag erfolgte dann die Siegerehrung. Während der Hofer 420er in seiner Klasse nur die Rote Laterne ergattern konnte, belegte Fabian Schlegel einen sehr guten sechsten Platz in der Optimisten-Klasse. Natalia Chmielewska belegte Rang 17 vor Lisa-Marie Spörl auf Platz 20. Doch Kopf nicht hängen lassen, denn dabei sein ist alles! Die gesamte Wertungsliste ist auf raceoffice.org und natürlich unter seesport.eu veröffentlicht. Alles in allem hat es den Hofern wieder viel Spaß gemacht und ein Dank geht an den Aqua Fun Wintersdorf mit seinen Mannen für die liebe Gastfreundschaft und hervorragender Ausrichtung der DM!

Text: A. Spörl
Bilder: A. Köhler