Podestplätze für Hofer Jollenmehrkämpfer

"Blauer Kristall" in Erfurt

Einknoten der Optimisten

Siegerehrung JMK mit Bastian Friedrich auf 3.

Siegerehrung MRV Deutschland Cup mit Fabian Schlegel auf 3.

Das Wochenende vom 19.09. - 21.09.2014 war von Hofer Jollenmehrkämpfer wieder genutzt worden, um sich in Erfurt beim "Blauen Kristall" mit anderen Protagonisten zu messen. Ausgetragen wurde der Jollenmehrkampf, mit 4 Wettfahrten, Wurfleine und Knoten. Zeitgleich wurde der 4. MRV Cup Deutschland mit gesamt 5 Wettfahrten ausgesegelt.

Teilnehmer aus Hof waren bei den Optis Lisa-Marie Spörl, Natalia Chmielewska, Andreas Riegg, Bastian Friedrich und Fabian Schlegel als Titelverteidiger. Bei den 420er startete die Crew Sarah Seidel/Mirco Schlegel.

Bei gutem Segelwetter wurde am Samstag mit den Optis mit Wurfleine und bei den 420er und Ixy´s mit Knoten begonnen, bevor es aufs Wasser ging. Hier konnten dann, bis zum Abbruch wegen Gewitter am späten Nachmittag für die Ixy´s vier Wettfahrten gewertet werden, bei den 420er waren drei Wettfahrten absolviert und bei den Optimisten nur zwei. Dies bedeutete natürlich, dass die Entscheidungen erst am Sonntag fallen sollten. Punkt 9 Uhr wurden die beiden Landdisziplinen noch absolviert und dann ging es bei gutem Wind und leichtem Regen aufs Wasser. Die Ixy´s, es waren nur noch 5, segelten noch die 5. Wettfahrt für den MRV Cup aus, die 420er noch 2 Wettfahrten, eine für den JMK, eine für den MRV Cup. Bei den Optis reichte die Zeit leider nur noch für zwei Wettfahrten, somit konnte aber der JMK als komplett mit Streicher gewertet werden. Schnell wurde abgeriggt, aufgeräumt und eingeladen und der Siegerehrung entgegen gefiebert.

Die angetretenen Hofer Aspiranten konnten sich trotz so manchem Tiefschlag (Sprietverlust - Wurfleinendesaster) zum Teil auf dem Podest behaupten. Bastian Friedrich gelang erstmalig im JMK ein Podestplatz zu erkämpfen und er wurde 3. der Gesamtwertung, Fabian Schlegel 5., Lisa-Marie Spörl 6., Natalia Chmielewska 7. und Andreas Riegg 11 von gesamt 13 Optis. Der Forchheimer Jonas Taschner wurde gesamt 10.

Die Wertung des MRV Deutschland Cups ergab dann folgendes Ergebnis: Fabian Schlegel holte hier den Podestplatz und wurde 3., gefolgt von Natalia Chielewska (4.), Lisa Spör. (5.), Bastian Friedrich (6.) und Andreas Riegg (10.) Jonas Taschner belegte hier den Platz 9. Durchaus erfolgreich war auch die Hofer 420er Crew Seidel/Schlegel, welche bei 10 gestarteten Teams im JMK den fünften Platz erkämpften und beim MRV Cup sich den 4. Platz ergatterten.

Zufrieden mit der "Ausbeute" machte sich die Hofer Delegation um Kampfrichter Josef Obermeier wieder auf den Heimweg um gegen 1700 im Heimathafen Untreusee wieder einzulaufen.