…endlich geht es wieder los

Ansegeln der MJ-Hof

Herrlichster Sonnenschein, Temperaturen wie im Sommer, so macht das Segeln richtig Spaß, vor allem nach der Zwangspause durch den Winter!

….aber wer das „Bayrische Sibirien“ kennt, weiß nur zu gut, dass dies richtig geflunkert ist. Temperaturen im einstelligen Bereich, bewölkter Himmel, die Sonne zeigte sich nur immer mal kurz und ein böiger, schlecht einzuschätzender Wind, so startet unsere Saison 2015.

Während die Boote schon eine Woche vorher geputzt und klariert waren, zog es unsere jungen Segler raus auf den Untreusee, unserem „Hofer Meer“. Während die beiden Vorstände Mirco Schlegel und Alexander Spörl auf dem Landesverbandstag in Ingolstadt den Verein vertraten, wagten sich die Hofer endlich raus aufs Wasser. Eigentlich wäre ja

Anschwimmen besser gewesen, da die Wassertemperatur deutlich über der Lufttemperatur lag. So fielen die ersten Schläge auf dem Wasser auch deutlich kürzer aus.

In Vertretung für den Grillmeister Roland Raithel wagten sich dann Hannes und Dirk Emtmann an die Kunst des „Brodwärscht“ grillens und machten ihre Sache sehr gut, denn die traditionellen ersten" Schwarzen" entfielen dieses Jahr. So wurde sich auch mal am Grill aufgewärmt, während wir uns die Bratwürste schmecken ließen.

Nächste Woche geht es wieder raus …… bei hoffentlich angenehmeren Temperaturen! Und in zwei Wochen steht dann ja auch der „Frankencup“ auf dem Programm, der erste Jollenmehrkampf dieses Jahr für uns. Daheim, auf dem heimischen „Meer“ Untreusee.