Kutterrace auf der Bleilochtalsperre

MJ Hof holt Platz 3 beim Großen Preis des SEZ

Für die Kuttercrew der Marine-Jugend Hof ging es am Wochenende des 20./21. Mai  erstmalig in diesem Jahr auf eine Regatta.  Der vereinseigene Kutter „Achilles“, der noch vor kurzem im Trockendock durch unseren „LI“ Josef Obermeier einen Unterwasseranstrich und  nagelneue Segeln erhielt, war rechtzeitig zum Termin des Großen Preises des Seesport- und Erholungspädagogischen Zentrums wieder voll einsatzbereit.

Bootsführer Matthias Mergner begrüßte am Samstagvormittag seine Crew, bestehend aus Josef Obermeier, Alexander Spörl, Martin Radenz, Fabian Schlegel und Andreas Riegg. Sodann hieß es verlegen vom Untreusee zur Bleilochtalsperre.  

Dort wurden wir sowie die neun anderen Kutterbesatzungen vom Wettfahrtleiter „Horly“ des veranstaltenden Seesportvereins Rudolstadt e. V., herzlich begrüßt. Nach dem  Slippen  ging es sofort gegen 11:00 Uhr auf die erste Wettfahrt der Ranglistenregatta der ZK 10er. Leider war mit dem Wind zunächst nicht allzu viel anzufangen; dennoch wurden insgesamt vier Wettfahrten auf einem Dreieckskurs absolviert. Nach zwei Einläufen als Dritter, ein zweiter sowie ein vierter Platz wurde der Kutter abends wieder aus dem Wasser geholt und für den nächsten Tag abgeriggt.

Am Sonntag wurde um 10 Uhr die letzte Wettfahrt gestartet. Auf der finalen Kreuz durch ein weiteres Jollen-Regattafeld zur Ziellinie, verlor die „Achilles“ leider ihren bis dato innehabenden dritten Platz und kam nur als fünfter ins Ziel. Letztendlich reichte dies mit einem Streicher insgesamt für einen hervorragenden dritten Platz. Die „Achilles“ musste sich lediglich dem MV Stuttgart und dem Bernburger maritimen Club geschlagen geben.